Geschichte

2001

Das Ingenieurbüro Siebel wird durch Dr.-Ing. Henrik Siebel gegründet. Es werden kundenspezifische Entwicklungen im Bereich Leistungselektronik durchgeführt.

2002

Es werden hochisolierende Spannungsversorgungen als eigene Produkte entwickelt.

2003

Für die Fertigung der Spannungswandler gründen Dr. Henrik Siebel und Wolfgang Scholl die Siebel & Scholl GmbH.

2004

Die langjährige Zusammenarbeit mit der Firma Frigoblock Großkopf GmbH, in den Bereichen Entwicklung und Fertigung von Steuerungskomponenten für die Kältetechnik, findet ihren Anfang.

2005

Entwicklung des Vierkanal - Spannungswandlers GIS18-35AD in Kooperation mit der ABB Schweiz AG. Die Spannungswandler werden optimiert,um so auch zur Speisung von Leistungshalbleitern wie z.B. IGCTs und GTOs verwendet zu werden.

2007

Die Wechselrichtersteuerung und das CAN IO Modul erweitern die Produktpalette. Mit einer individuellen Software sind sie für den Einsatz in verschiedensten Stromrichteranlagen größerer Leistung geeignet.

2008

Innovative Entwicklungen für die Automobilindustrie erweitern den Kundenkreis des Ingenieurbüros. Das Spectrum reicht von Prüfstandskomponenten im Motorsport bis zu Hypridbausteinen für Nutzfahrzeuge.

2010

Internationale Märkte werden erschlossen. Sun.King Group wird Distributor für den chinesischen Markt.

2012

Wolfgang Scholl scheidet als geschäftsführender Gesellschafter aus der GmbH aus.

2013

Die Siebel & Scholl GmbH wird in Siebel Elektronik GmbH umbenannt. Gemeinsam mit dem Ingenieurbüro wird das neue Firmengebäude bezogen. Die Ausrüstung für Forschung, Entwicklung und Produktion entspricht den Anforderungen moderner Technik.

2016

Das Qualitätsmanagementsystem wurde gemäß DIN ISO 9001 zertifiziert.

Siebel Elektronik stellt erstmals mit eigenem Stand auf der PCIM Europe aus.